Jahr 2018

April 2018

 

7 Länder-Wettkampf in Illertissen Informationen



Jahr 2017

... im Aufbau

 

Anregungen und Ideen gerne per Mail 



Jahr 2016

... im Aufbau

 

Anregungen und Ideen gerne per Mail 



August 2015

 

29.08.2014

 

 

 

 

09.03.2014

 

14.-16.06.2013

 

11.06.2013

 

 

10.05.2013

 

23.10.2010

 

25.07.2009

 

 

06.-07.03.2009 

 

20.02.2009

 

05./06.07.2008

 

 

 

06.01.2008

 

Juli 2007

 

 

11.03.2007

 

Herbst 2005

 

 

 

Sommer 2005

 

 

 

21.03.2004

 

19.07.2003

 

Mai 2003

 

April 2003

 

2003

 

 

1993

 

 

 

1993 – 2002

 

1990

 

1988 – 1993

 

 

 

 

 

 

1987

 

1979 – 1988

 

1970 – 1979

 

22.02.1964

 

16.07.1963

Neue Küche

 

Die OG Illertissen wird vom Verein für Deutsche Schäferhunde als eine

der ersten Ortsgruppen in Deutschland im Rahmen der SV-Qualitäts- Champagne zertifiziert. Der Präsident des SV Herr Dr. Wolfgang Henke übergab das Zertifikat bei den Feierlichkeiten an den 1. Vorsitzenden Manfred Drescher.

 

Zuchtschau in Illertissen

 

50-jähriges Jubiläum mit Pokalturnier und Landesgruppenzuchtschau

 

Unsere Biergartenbeauftragen Ruth und Elsbeth eröffnen unseren neu angelegten Biergarten

 

IG Wandertag in Illertissen

 

Unsere Vereinsanlage wird mit einer neuen Garage erweitert.

 

Zum ersten mal findet ein Vergleichsturnier der Breitensportgruppen Günzburg und Illertissen statt.

 

Frühjahrsprüfung unter schwierigsten Wetterverhältnissen.

 

Die neue Homepage geht online.

 

Erstes offenes und internationales Pokalturnier mit IG-Pokal (Blau-Donau-Iller) auf der Vereinsanlage in Illertissen. 37 Mannschaften nehmen teil.

Ein voller Erfolg!!!

 

Neue Satzung wird verabschiedet, Breitensportgruppe wird als Gruppe im Verein integriert.

 

Süd-Afrikanische Freunde zu Besuch in unserer OG. Internationales Training in der Hundeausbildung in Illertissen.

 

Zweite Zuchtschau der OG Illertissen

 

Beim ersten Weinfest der OG werden die Räumlichkeiten eingeweiht.

Die neue Innenausstattung hat gezeigt, dass man(n) Stunde um Stunde auf ihr ausharren kann.

 

Die Wohlfühlwochen bestimmen den Rhythmus. Das komplette Vereinsheim und die Außenanlagen werden renoviert bzw. umgestaltet.

Nach 20 Jahren wurde das bitter nötig.

 

Erste Zuchtschau in der OG Illertissen

 

Die OG feiert ihren 40ten Geburtstag. Zahlreiche Gäste nehmen daran teil.

 

Unterstützung einer Benefizveranstaltung für leukämiekranke Kinder durch die OG.

 

Die Ortsgruppe geht ONLINE ! mit eigener Homepage.

 

Manfred Drescher wird in der Jahreshauptversammlung vom 06.01.2003 zum neuen

1. Vorsitzenden gewählt.

 

Der Übungsplatz wurde 1993 Richtung Süden verlegt und neu gestaltet. Diese Maßnahme wurde erforderlich durch den Neubau der NU9. Der städtische Festplatz der Stadt Illertissen  wurde auf das ehemalige Vereinsgelände gelegt.

 

Günther Hörrmann leitet die Vereinsgeschäfte als 1. Vorsitzender

 

Die OG ist Ausrichter der Landesgruppen-Fährtenhundprüfung

 

Adolf Glaser führt den Verein als 1. Vorsitzender

Durch die tatkräftige Mitarbeit der Vereinsmitglieder und Freunde der OG wurde in Eigenleistung von über 6.000 Arbeitsstunden das neue Vereinsheim erbaut.

Die viele gemeinsam geleisteten  Arbeitsstunden brachte die „Förderer“ und „Aktiven“ Mitglieder des Vereins noch enger zusammen. Fertigstellung und Einweihung der neuen Vereinsanlage erfolgte 1990 mit der Ausrichtung des IG-Pokalturniers.

 

Baubeginn einer neuen Vereinsanlage im Jahr 1987

 

Maria Heckelmiller fungiert als 1. Vorsitzende der OG

 

Karl Semsch führt den Verein als 1. Vorsitzender.

 

Eugen Keller übernimmt den 1. Vorsitz der OG Illertissen und leitet diesen bis 15.01.1970

 

Gründung der OG Illertissen

Rudolf Kurz, Eugen Keller, Hans Pfister, Martin Hörmann, Jakob Mitreiter und Karl Semsch sind die Gründungsmitglieder

1. Generalversammlung: Rudolf Kurz wurde zum 1. Vorsitzenden gewählt.

Der Übungsbetrieb fand zu Beginn der Vereinsgeschichte auf einem kleinen, verwilderten Grundstück statt. Als Vereinsheim diente eine kleine Hütte, abgeteilt in Geräte- und Aufenthaltsraum. Im Laufe der Jahre wurde eine Küche sowie ein kleiner Nebenraum an der Vereinshütte angebaut. Elektrisches Licht sowie Wasseranschluss wurden im Nachgang installiert. Eine Garage wurde später als Lagerraum umfunktioniert.

Der Übungsplatz wurde um einige Quadratmeter vergrössert.